Kunsthandwerker 2016

Graca-Lopez Adam

Kork dient längst nicht nur als Verschluss von Flaschen. In Wohnräumen nicht mehr wegzudenken, erfreut sich der nachwachsende Rohstoff auch in Form von Accessoires immer mehr an Beliebtheit. Haben Sie bereits einen Hut oder eine Handtasche aus Kork? Wenn nicht, dann sind Sie bei dem Ehepaar Lopez-Adam genau an der richtigen Stelle! Wie in den beiden vergangenen Jahren beraten die Beiden gerne bei der richtigen Auswahl und zeigen ihre Produkte. 

Brigitte Zimmermann

Mit Näh- , Stick- und Handarbeiten bereichert Brigitte Zimmermann in diesem Jahr die Tage der Kunst und Kultur. Sie stellt ihre aufwändig hergestellten Unikate aus. Zudem gibt die kreative Handarbeiterin Einblicke in verschiedene Techniken jedoch insbesondere ins Klöppeln. So kann man ihr über die Schulter schauen und staunen, wie ein neues Werk Stück für Stück entsteht. Teilweise stecken über hundert Arbeitsstunden in einem Werk. 

Carmen Schütze 

Die Kunsthandwerkerin aus Weildorf  fertigt aus Schafschurwolle in Handarbeit Windlichter, nahezu transparente Fensterbilder, Blumentöpfe und viele weitere bezaubernde Deko-Accessoires. Die Technik des Nassfilzens beherrscht sie dank professioneller Ausbildung sowie jahrelanger Erfahrung in Perfektion! 

Carola Schmidt 

Seit 3 Jahren wohnt und lebt die Kunsthandwerkerin in Haigerloch-Weildorf. Sie gestaltet Perlen aus feinster Merinowolle und Seide in Nassfilztechnik, welche sie mit anderen Materialien zu Schmuck-Unikaten verarbeitet. Farbenfroh, ausgefallen und angenehm zu tragen. Zudem hat sie sich der Feen und Märchenwelt verschrieben und fertigt seit vielen Jahren Bilder und Figuren aus pflanzengefärbter Wolle. In ihren angebotenen Kursen können eigene Ideen kreativ umgesetzt werden.

Doris Debertshäuser mit ihrer Zwuggel-Werkstatt

Die Zwuggel Werkstatt aus Balingen, mit Ihrer Inhaberin Doris Debertshäuser, entwickelt, produziert und vertreibt direkt aus Balingen kreative und stylische Produkte aus Leder und Stoff zum Habenwollen. Die Idee für die kreativen, genähten Accessoires hatte Doris nach der Geburt Ihrer Kinder. Mittlerweile ist daraus ein hippes und trendiges Kleinunternehmen entstanden.  Die Produkte der Zwuggel Werkstatt werden mittlerweile auch über die deutschen Grenzen hinaus verkauft und gehen zu unseren Nachbarn nach Österreich, die Schweiz und in die Niederlande. Hier sind die Produkte aufgrund Ihrer hohen Qualität, der praktischen Handhabe und des hippen Designs überaus gefragt und beliebt. An unseren Tagen der Kunst und Kultur dürfen wir uns auf dem Marktplatz bei den Kunsthandwerkern über die Zwuggels erfreuen.

Nina Korth -  Elfenwelten 

Nina Korth aus Ammerbuch erschafft in filigraner Kleinstarbeit und mit viel Liebe zum Detail aus Wollfilz, Holz und teilweise auch Heilsteinen bezaubernde Engel, Elfen und Jahreszeitfiguren. An den kleinen erschaffenen Persönlichkeiten erfreuen sich jung und alt. 

Harald und Susanne Drescher

Fair-Trade-Nepal - Unter diesem Motto unterstützen Harald und Susanne Drescher aus Ratzenried (Argenbühl) seit mehreren Jahren die Arya Tara Schule in Pharping im Kathmandutal (buddhistische Mädchenschule). Sie besuchen jährlich in Nepal handwerkliche Kleinproduzenten und unterstützen diese mit dem Kauf ihrer Produkte (Voraussetzung ist dabei die Erfüllung des fairen Handels, keine Kinderarbeit, menschenwürdige Arbeitsbedingungen etc.). Ihr Angebot an ihrem Stand auf dem Marktplatz reicht von Klangschalen über Räucherwerk, Schals, Taschen, CD's, Kaschmirschals, Decken, Faltmandala's und vielem mehr. 

Jenny Maier

aus Haigerloch, hat schon vor Jahren begonnen sich mit der Kunst des Seifensiedens zu beschäftigen und kreiert liebend gerne auch außergewöhnliche Kompositionen. Trotzdem ist es ihr wichtig „nur natürliche Zutaten“ zu verwenden, d.h. es kommen ausschließlich ätherische Öle zum Einsatz und gefärbt wird nur mit gemahlenen Pflanzenteilen, Wurzeln und verschiedenen Erden. Das Wissen um die Herstellung von Naturseife und Naturkosmetikprodukten gibt sie in ihren Workshops weiter. An den Tagen der Kunst und Kultur bietet Sie eine Aktion für Kinder und interessierte Erwachsene an. Lassen Sie sich überraschen!

Manfred Martin

Der Tübinger Holzkünstler Manfred Martin begeisterte bereits in den letzten beiden Jahren auf dem Ölmühleplatz unsere Besucher auf eine beeindruckende Art und Weise. Mit seiner Kettensäge und viel Freude an der Arbeit schenkt er jeder seiner Figuren eine ganz eigene Persönlichkeit. In den unterschiedlichsten Größen stahlen die fertigen Holzmänner Ruhe, Zufriedenheit, Freude und Gelassenheit aus. Es macht einfach nur Spaßt ihm bei der Arbeit über die Schulter zu schauen und die Holzspähne fliegen zu sehen. Und auch der Duft des frisch gesägten Holzes ist einfach nur wunderbar und lädt zum zuschauen ein. Wir sind gespannt, was für eine Holzfigur am Ende der Tagen der Kunst und Kultur auf dem Ölmühleplatz stehen wird. 

Nicole Lydia Sprissler

Die gelernte Handgraveurin lebt seit einigen Jahren in Haigerloch und wurde 2012 zum ersten Mal von Brigid Reiband in die Engelsausstellung im Schütz-Museum mit aufgenommen. Seitdem hat Nicole Lydia Sprissler mit ihren Schmuckunikaten immer wieder einen Platz in zahlreichen Ausstellungen, wie dem Imnauer Kunstsommer und den Tagen der Kunst und Kultur in Haigerloch eingenommen. Auch in der Haigerlocher Partnerschaftsstadt Noyal hat sie bereits an einer Gemeinschaftsausstellung teilgenommen. Nicht nur Auftragsarbeiten für Goldschmieden, auch Schmuck in Einzelanfertigung, vorwiegend in Silber und Gravuren von Hand in persönliche Schmuckstücke sind ihr Bereich. Sie graviert und fertigt auf Wunsch des Kunden oder in eigenem Design. Die dabei entstehenden Unikate sind echte Handarbeit. Kleinkunst am Hals oder an der Hand, tragbar, persönlich und aussergewöhnlich. Hingucker mit viel Liebe zum Detail. Kunst muss nicht zwingend gross sein, sie kann auch im Kleinen bezaubern und dem Träger eine persönliche Note verleihen...

 Olga Mayer 

Wer in Sachen Mode gerne Unikate trägt ist bei Olga Mayer an der richtigen Adresse.  Durch die Liebe zu den Stoffen und zur Modewelt entwickelt sie immer wieder neue Kreationen. Ihr Können hat Olga Mayer in jahrelanger Berufserfahrung, viel Liebe zum Detail und Freude am Nähen weiterentwickelt. An unseren ersten Tagen der Kunst und Kultur im Jahr 2014 konnte man in den liebevoll und mit viel Sachverstand genähten Kleiderstücken stöbern und das für sich passende finden. Wir dürfen uns auf neue und aktuelle Kleidungsstücke von ihr freuen.

Siegfried Fechter – Steinmetz 

Der in Haigerloch-Hart geborene Siegfried Fechter ist gelernter Steinmetz und Bildhauer. Er arbeitet nicht nur mit Rohmaterial, sondern „verwertet“ gerne Abfall- oder Reststücke aus Stein, Holz, Gips oder Ton. Seine Werke gestaltet und formt er eher spontan und mit innerer Linie anstatt starr nach Plan zu arbeiten. Somit entfacht sich seine Kreativität grenzenlos und nimmt direkt Form an. An den Tagen der Kunst und Kultur zeigt er sein Können „live“ auf dem Ölmühleplatz in der Unterstadt. 

Yves Opizzo  

Der in Nizza geborene Yves Opizzo aus Haigerloch ist ein begnadeter Erbauer von Sonnenuhren und seit den ersten Tagen der Kunst und Kultur auf dem Marktplatz mit dabei. Für zahlreiche Werke hat er bei Wettbewerben Preise abgeräumt. Seine Uhren gibt es in den unterschiedlichsten Größen und Formen. Die Sonnenuhren bestechen durch unglaubliche Präzision und Liebe zum Detail. Auch in der Region lassen sich Werke bestaunen! Die Sonnenuhr am Balinger Landratsamt sowie der Himmelsapolyter in der Rosenfelder Sternwarte. Wir freuen uns, ihn auch in diesem Jahr wieder auf dem Marktplatz begrüßen zu dürfen und sind gespannt auf seine Sonnenuhren im kleinen Format.